Die acht goldenen Interviewregeln für ICT-Spezialisten

1. Informationen zum Unternehmen beschaffen

Studieren Sie insbesondere die Website des Unternehmens und achten Sie auf folgende Punkte: Welche Informationen sind für die Stelle besonders relevant? Was bedeutet die Geschäftstätigkeit für die IT und für Ihr Spezialgebiet? Welche Herausforderungen ergeben sich für die IT und für diese Stelle?

2. Stellen- und Anforderungsprofil analysieren

Setzen Sie sich mit den Angaben im Stelleninserat auseinander: Wie können Sie Ihre Kernkompetenzen einbringen und wo haben Sie zum Anforderungsprofil noch Lücken? Gibt es unklare Punkte oder solche, über die Sie mehr wissen möchten?

3. Eigene Kompetenzen stellenbezogen vorbereiten

Bereiten Sie sich darauf vor, im Interview Ihre Erfahrungen und Kompetenzen im Hinblick auf das Anforderungsprofil optimal zu präsentieren. Ueberlegen Sie sich: Was benötigt das Unternehmen und was haben Sie zu bieten? Welches sind Ihre Kernkompetenzen und welches sind anschauliche Beispiele um diese zu illustrieren?

4. Auf ein angemessenes, gepflegtes Outfit achten

Wählen Sie ein gepflegtes Outfit und passen Sie dieses der Branche und der Position an. Im Allgemeinen gilt: Je mehr Kundenkontakt und je grösser die Führungsverantwortung desto förmlicher das Outfit. Im Zweifelsfall gilt als Zeichen der Wertschätzung Ihren Gesprächspartnern gegenüber: Besser overdressed als underdressed.

5. Sich auf ein erfolgreiches Gespräch einstellen, gezielt Fragen vorbereiten

Achten Sie darauf, dass Sie körperlich fit und mental in der richtigen Stimmung sind für ein erfolgreiches Gespräch. Stellen Sie sich darauf ein, bei Ihren Gesprächspartnern einen nachhaltig positiven Eindruck zu hinterlassen. Nehmen Sie zielgerichtete, präzise Fragen mit ins Gespräch, die Ihre gute Gesprächsvorbereitung und Ihr Interesse an der Stelle und am Unternehmen dokumentieren.

6. Eigene Kompetenzen umfassend, aber nicht ausschweifend, vermitteln; sich selbst sein

Beantworten Sie im Interview die Fragen Ihrer Gesprächspartner möglichst präzise und schildern Sie Ihre für diese Stelle besonders relevanten Erfahrungen und Kenntnisse. Achten Sie dabei darauf, nicht zu ausschweifend zu sein, sondern fragen Sie stattdessen Ihre Gesprächspartner, ob Sie zum einen oder anderen Punkt noch detaillierter antworten sollen. Seien Sie ehrlich und sich selbst, wenn Sie bei einem Punkt einmal nicht brillieren können.

7. Interesse an der Stelle zeigen

Ihre Gesprächspartner möchten einen neuen Mitarbeitenden anstellen, der sich stark für die offene Stelle interessiert. Bereiten Sie sich deshalb darauf vor, darzulegen, weshalb Sie genau diese Stelle und dieses Unternehmen als Arbeitgeber interessiert: Was hat Sie an der Stellenausschreibung besonders angesprochen (Technologie, Geschäftsfeld, Projekte, etc.)? Durch eine gute Gesprächsvorbereitung sowie durch gezieltes Nachfragen unterstreichen Sie ebenfalls Ihr Interesse. Betonen Sie am Ende des Gesprächs oder in einer anschliessenden E-Mail nochmals Ihr Interesse und bringen Sie zum Ausdruck, dass Sie sich über die Einladung zu einem weiteren Gespräch freuen würden.

8. Das weitere Vorgehen vereinbaren

Das Gespräch wird im Normalfall durch die Unternehmensvertreter beendet. Achten Sie darauf, am Ende des Gesprächs klar zu verbleiben. Sollten es Ihre Gesprächspartner vergessen, dann fragen Sie nach dem weiteren Vorgehen: Wer gibt bis wann Bescheid, wie es im Bewerbungsprozess weitergeht?